Vorteile von Konzern

Mit Konzern zum strategischen Einsatz von SAP® Business One (SBO) im Konzernumfeld. Immer mehr große mittelständische Unternehmen und Konzerne entscheiden sich dazu, in Ihren internationalen Betriebsstätten bzw. Niederlassungen SAP® Business One (SBO) einzusetzen und sie mit der Konzernlösung SAP® ECC 6.0 (R/3) zu verknüpfen: Da mit einer steigenden Anzahl an Niederlassungen der Datenstrom zwischen Muttergesellschaft und Tochterunternehmen steigt, wächst auch der Bedarf nach einer leistungsstarken und gut funktionierenden IT-Vernetzung im Konzernumfeld.

Konzern ermöglicht die Systemharmonisierung von der Zentrale bis hin zur kleinsten Niederlassung. Die Kombination von SAP® R/3 mit SBO stellt eine Art „Extended SAP® Umgebung dar, und bietet dem Unternehmen viele Vorteile:

  • Diese Umgebung lässt sich mit vergleichsweise geringem Aufwand herstellen, somit verringert sich auch die Anzahl wartungsintensiver Schnittstellen innerhalb eines Unternehmens. Es ist ebenso möglich Lieferanten, Kunden, Office-Systeme, mobile Applikationen oder auch Web-Services (Cloud Anwendungen) anzubinden.
  • Das Integrations-Framework ermöglicht die einfache (XML-basiert) Definition von Integrationsszenarien. Statt mit einer aufwendigen und kostenintensiven Umsetzung, ermöglicht es Low-Cost und zuverlässige Integrationslösungen mit minimalen Anforderungen an Ressourcen und Kompetenzen.
  • Mit seinen verschiedenen Funktionen sorgt Konzern für eine nahtlose Integration, schafft eine einheitliche SAP®-Systemlandschaft und sorgt somit für einen schnellen IT-Aufbau von neuen Unternehmensteilen ohne weitere Lizenzkosten.

 Konzern ist die Voraussetzung zur Ein- oder Anbindung verschiedenster Systeme mit standardisierten Schnittstellen und holt organisatorisch und/oder geographisch entfernte Unternehmensteile näher heran und eignet sich somit für international tätige Unternehmen mit Zweigstellen, Vertriebsbüros und/oder Niederlassungen auf der ganzen Welt. Im ganzen Unternehmensverbund sorgt die voll integrierte SAP®-Umgebung für eine schnelle Bereitstellung aller wichtigen Informationen. Die Fehleranfälligkeit und der administrative Aufwand werden dabei wesentlich reduziert. Konzern sorgt für eine schnelle Übermittlung und Bereitstellung erforderlicher Information bzw. Daten. Intercompany-Belege werden automatisiert, wie beispielsweise die Generierung von Bestellungen mittels SBO durch die Niederlassungen und die passende Auftragsbestätigung seitens der Konzernmutter mittels SAP® ERP ECC 6.0.

Des Weiteren können Berichte aus SAP® Business One für das zentrale Controlling bereitgestellt werden, die sofort konsolidierbar sind. Ebenfalls lassen sich über diese Plattform Stücklisten verteilen und aktualisieren. Auch der Vertrieb kann optimal vernetz werden. Alle Informationen werden sofort zugänglich und CRM-Daten bei der Erfassung in SAP® Business One an die zentrale SAP ERP zurückgemeldet. Hierfür steht auch ein Mobil-Client für SAP® Business One bereit.